Was ist Drama- und Theatertherapie?

Drama- und Theatertherapie (DTT) ist eine erlebnis- und ressourcenorientierte Kunsttherapie, die Ausdrucksformen und Arbeitsmethoden des Theaterspielens nutzt. Schon in der Antike galt Theater zu spielen und zu erleben als heilbringend. DTT verbindet diese Heilfunktion mit den Verfahren moderner Psychotherapie und ermöglicht über das Hineinschlüpfen in unterschiedliche Rollen verschiedenste Geschichten lebendig werden zu lassen. Dies können Märchen, Fantasiegeschichten, Träume oder auch biographische Erlebnisse sein. Dabei wird es über das Theater-Spiel möglich, eigene Gefühle, Bilder, Fantasien und Verhaltensweisen erlebbar werden zu lassen und einen neuen, anderen Zugang zu sich und bestehenden Schwierigkeiten zu bekommen. Alte Seiten können neu betrachtet werden und neue Verhaltensmuster im geschützten Rahmen erprobt werden. Über das gemeinsame Theaterspiel und Erleben in der Gruppe entwickeln sich Begegnung und Beziehung untereinander. DTT fördert auf besondere Art eigene Fähigkeiten und ungenutzte Ressourcen und macht neue Erfahrungen möglich.